Steckbrief: Schulsozialarbeiterin Julia Wist stellt sich vor ...

Details

... und gibt einen Einblick in die Schulsozialarbeit an der GAZ

   
(Bericht: J. Wist, Photo: S. Meyer)

Hallo an alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Interessierte,

ich bin Julia Wist, 30 Jahre alt und von Beruf Sozialpädagogin und Erzieherin. Seit dem 01.06.2017 arbeite ich als Schulsozialarbeiterin an der Dr.-Georg-August-Zinn-Schule in Gudensberg.

                          

Ob Konflikte, Ärger, Stress oder Sorgen, meine Aufgabe besteht vor allem darin, Bezugspartnerin und Unterstützerin für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Erziehungsberechtigte, aber auch Lehrerinnen und Lehrer zu sein. Es geht darum, in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Personen Lösungen für kleine und große Probleme im Schulalltag zu finden, um das soziale Miteinander an der Schule zu fördern.

Ich bin von Montag bis Freitag in der GAZ anzutreffen. Mein Büro befindet sich im Schülertrakt im Raum 124. Neben der Bürotür hängt ein Briefkasten, der auch anonym verwendet werden kann. Alle Beratungsangebote beruhen auf Freiwilligkeit und unterliegen der Schweigepflicht. Das bedeutet, dass alle Gespräche vertraulich behandelt werden.

Feste Termine können über die folgende E-Mail-Adresse vereinbart werden:
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Ich hoffe auf eine gute Zusammenarbeit und freue mich auf das Schuljahr.

Julia Wist

(Schulsozialarbeiterin)

Hier ein Einblick in meine Tätigkeit…

Was ist Schulsozialarbeit eigentlich?

Die Schulsozialarbeit (SSA) ist ein Tätigkeitsbereich der Sozialen Arbeit. Sie ist das Bindeglied zwischen der Institution Schule und der Kinder- und Jugendhilfe. Ihre Hauptzielgruppe sind Kinder und Jugendliche. Die SSA unterstützt aber auch Lehrpersonen und Eltern in ihrem psychosozialen und erzieherischen Auftrag und bietet ihnen professionelle Hilfe an. Die wichtigsten rechtlichen Grundlagen finden sich im SGB VIII (§§ 1, 11, 13 und 81 SGB VIII).

Welches Ziel verfolgt die Schulsozialarbeit?

Die Schulsozialarbeit setzt sich ein für ein demokratisches und friedliches Miteinander gemäß dem Schulmotto ‚Miteinander leben, lernen und gestalten‘. Sie besteht  aus Angeboten zur Beratung und Unterstützung in Problemlagen sowie aus Projekten zur Konflikt- und Gewaltprävention. Die SSA orientiert sich an den Stärken des Individuums, lässt Schülerinnen und Schüler mitbestimmen, erweitert ihre sozialen Kompetenzen und unterstützt sie in ihrer Persönlichkeitsbildung.

Die Arbeitsschwerpunkte der SSA an der GAZ:

  • Beratung und Krisenintervention

-  Ansprechpartnerin für Schüler, Eltern, Lehrer

-  Beratungsteam, Vermittlung an Fachdienste

-  Interdisziplinäre Teamrunde

-  Projekte zum Aufbau und/oder Verbesserung der Klassengemeinschaft

  • Mediation

-  Mediationsgespräche Schüler/Schüler, Schüler/Lehrer, Klasse/Lehrer

-  Streitschlichterausbildung (AG, Seminar, Patenschaften...)

-  Klassenrat (KR-Stunden, Einführung, Fortbildung...)

-  Klassenprogramm und Mediationstage Kl. 5/6

-  Kennenlerntage Jg. 5

  • Anti-Mobbing-Arbeit

-  Arbeitsgruppe AMA

-  Intervention

-  Methoden (NBA, Farsta ...

  • Beteiligungsprojekte für Schüler

-  Projekt ZAG Drive ́In

-  SV-Arbeit

-  Patenschaften für Klassen 5

-  ZAG-AG (Schülermitarbeit in drei Bereichen: Offene Betreuung/Hausaufgabenbetreuung/
   Diy-Projekt)

  • ZAG

-  Offene Betreuung & Hausaufgabenbetreuung

  • Vernetzung und Kooperation

-  Organisation von Projektangeboten (Gewaltprävention, Demokratielernen, Teamentwicklung,
   Klassengemeinschaft)

-  Jugendpflege-Projekt Startschuss

-  Teilnahme an verschiedenen Netzwerken

  • Konzeptentwicklung

-  Eigene Konzeptentwicklung/ Evaluation

-  Öffentlichkeitsarbeit

 

 

 

 

 

   
© ALLROUNDER